Resultat der Wahl in Schweden – SD im Parlament

Wahlresultat in Schweden nach der ersten Stimmauswertung

Sverigedemokraterna i riksdagen – Die Sverigedemokraterna (SD) sind im Parlament in Schweden. Dass die Allianz (Moderaterna, Folkpartiet, Kristdemokraterna und Centerpartiet) die Wahl gewonnen hat, gerät dabei nahezu in den Hintergrund. Viele sind in Schweden entsetzt darüber, dass die rechtsextreme Partei Sverigedemokraterna den Einzug in den riksdag geschafft hat. Sie konnten die 4%-Marke brechen und haben somit bei politischen Entscheidungen des Parlaments in Schweden nun ein Wörtchen mitzureden.

In manchen Regionen – allen voran im Süden Schwedens – konnten die SD verhältnismäßig große Zahlen für sich verbuchen. Dies könnte daran liegen, dass der südliche Teil Schwedens stärker den Einflüssen von beispielsweise Dänemark ausgesetzt ist. In den nördlicheren Gebieten Schwedens sowie in den Großstädten konnten die Rechtsextremen dagegen keine nennenswerten Ziffern verzeichnen.

Mit 49,3 Prozent der Stimmen (1,2 Prozent mehr verglichen mit der letzten Wahl) konnte sich die Allians gegenüber den Rotgrünen (43,7 Prozent; Verlust von 2,7 Prozent) durchsetzen. SD bekamen 5,7 Prozent und verbuchten damit einen Anstieg um 2,8 Prozent.

In Stockholm hat die Allianz sogar einen historischen Sieg verzeichnet – zum zweiten Mal seit der letzten Wahl vor 4 Jahren bekamen sie wieder die Mehrheit der Stimmen ihrer Wähler, 52 Prozent. Auch die Grünen bekamen diesmal deutlich mehr Stimmen (13,7 %) und verbuchen damit ihr bestes Wahlergebnis in Stockholm überhaupt.

Heute (20. September 2010) gingen in Stockholm, Göteborg und Malmö tausende Menschen auf die Straße, um gegen das Wahlergebnis der SD zu demonstrieren. Man will dem zerschmetternden Wahlresultat nicht tatenlos zusehen. Angeblich hat eine 17-Jährige mit dem Start einer facebook-Gruppe zu den Demonstrationen aufgerufen, damit alle zeigen, dass sie

“Rassismus in ihrem Land nicht unterstützen”

(Svenska Dagbladet).

Ausländerfeindlichkeit wird an sich in Schweden von der breiten Masse der Bevölkerung zutiefst verabscheut. So ist man einer Multikulti-Gesellschaft gegenüber generell viel aufgeschlossener als in vielen anderen Ländern. Doch scheinbar trifft dies nicht auf alle Schweden zu.


Deine Meinung ist uns wichtig

*