Das Jahr 2018 in Schweden – Ausblick 2019

Ein weiteres ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu. Einiges hat sich getan in Schweden im Jahr 2018. Wir präsentieren an dieser Stelle ein paar der nennenswerten Ereignisse. Innenpolitisch sowie international, kulturell, sportlich und wirtschaftlich gesehen hat das Jahr 2018 für Schweden eine Menge bedeutet.

Wusstet Ihr…?

Die schwedische Demokratie feierte 2018 ihr 100-jähriges Jubiläum.

Schweden-Ikone: IKEA-Vater Ingvar Kamprad eingeschlafen

Im Alter von 91 Jahren ist der Gründer von IKEA am 27. Januar 2018 im südschwedischen Småland verstorben. Lange Zeit seines Lebens verbrachte der Milliardär in der Schweiz. Mit 17 Jahren im Jahre 1943 gründete Kamprad das Möbelimperium, das doch zu Beginn Stifte, Weihnachtskarten, Geldtaschen, Uhren und Schmuck im Sortiment hatte. 1947 öffnete das erste Möbel- und Einrichtungshaus. Das Akronym IKEA setzt sich zusammen aus Kamprads Initialen I und das K, E und A für die Bauernhöfe von Kamprads Kindheit, Elmtaryd und Agunnaryd.

Zeit seines Lebens behielt Kamprad einen bescheidenen Lebensstil gemessen an seinem aufgebauten Reichtum. Von 2005 bis 2010 befand er sich auf der Forbes-Liste über die 10 reichsten Personen weltweit. Er fuhr doch einen seiner Volvos zwei Jahrzehnte lang. Seine Vision waren erschwingliche Möbel für den eher schmalen Geldbeutel. Hohe Effektivität, um die Preise niedrig halten zu können, war stets im Fokus.

Tim Bergling “Avicii” nimmt Abschied von der Welt mit 28 Jahren

Der schwedische Star-DJ, der sowohl in Schweden als auch weltweit ungeahnten Erfolg erreicht hatte, verstarb im April 2018. Der schwedische Superstar, der 2011 mit “Levels” einen seiner vielen Welthits landete, beging Selbstmord während seines Urlaubs im Oman. Der sensible Artist, der sich sehr für existentielle Fragen interessierte, stand dank seiner vielen Triumphe in konstatentem Rampenlicht und zog sich 2016 von seinen Tourneen zurück.

Barbro ”Lill-Babs” Svensson im Alter von 80 Jahren verstorben

Die schwedische Kultikone Lill-Babs Svensson – die blonde Schwedin, die 1963 an Seite der Beatles sang – war 65 Jahre lang auf der Bühne aktiv. Im Alter von 80 Jahren erlag sie den Folgen ihrer Krankheit. Zeit ihres Lebens verbrachte die Sängerin in rasantem Tempo, und auch der Krankenhausbesuch dieses Jahr sollte eigentlich nur kurzweilig werden. Danach wollte die energische Schwedin weitermachen wie zuvor.

Sonnenuntergang in Stockholm

Innenpolitik: Schweden hat gewählt – Riksdagsvalet 2018

Im September 2018 wurde der Bundestag in Schweden gewählt. Nach der Wahl, bei der die Sozialdemokraten mit knapper Mehrheit als stärkste Partei hervorgingen, konnte keine Einigung zur neuen Regierung erreicht werden. Stefan Lövén gab bekannt, seinen bestehenden Posten als Ministerpräsident (Statsminister) auch weiterhin fortführen zu wollen, er würde also nicht zurücktreten. Dass keine Einigung erzielt werden konnte, führte zu einer Überbrückungsregierung der Sozialdemokraten zusammen mit den Grünen (Miljöpartiet) mit Budgetvorschlag der Moderaten (M) und Christdemokraten (KD) mit Unterstützung der Schwedendemokraten.

stockholm_regierung

#MeToo-Skandal in der Schwedischen Akademie

Stadshuset in Stockholm
2018 markierte ein ereignisreiches Jahr für die Schwedische Akademie (Svenska Akademien). Mehrere namhafte Profile der Organisation sahen sich mit Vorwürfen der sexuellen Belästigung konfrontiert. 18 Damen sagten aus und lösten damit eine Rücktrittswelle in der Schwedischen Akademie aus. Viele kulturelle Profile verließen ihre Posten als Resultat der Anschuldigungen. Die Ereignisse haben heftige Debatten über die Natur von #metoo ausgelöst und wie vertrauenswürdig alle Informationen zum Thema waren.

Als Resultat der #metoo-Krise wurde im Jahr 2018 kein Literatur-Nobelpreis verliehen.

Außenpolitik: Schweden im UN-Sicherheitsrat

Unter 2017 und 2018 sitzt Schweden als nicht-ständiges Mitglied im UN-Sicherheitsrat. Im Juli 2018 war Schweden zudem zum zweiten Mal Vorsitzender mit Verantwortung für die Tagesordnung und Sicherstellung der Hauptaufgabe des Sicherheitsrates – internationalen Frieden und Sicherheit.

Fahne_sw

Fußball-WM – Schweden erreichte Viertelfinale

Bei der Fußball-WM in Russland 2018 zeigte Schweden eine herausragende Performance. Mit dem Einzug ins Achtelfinale gegen die Schweiz mit einem knappen, aber deutlichen 1:0 sicherte sich Schweden den Viertelfinalplatz gegen England. Man hielt England tapfer die Stange, aber es reichte nicht ganz, man unterlag den Engländern mit 0:2 (0:1).

Verheerende Waldbrände in weiten Teilen Schwedens

Die Hitzewelle und Trockenheit in Schweden diesen Sommer hatte weitläufige Waldbrände zur Folge, was internationale Hilfe notwendig machte. Deutschland und Polen waren Länder, die besonders viel Hilfspersonal und Löschausrüstung zur Verfügung stellten und den Schweden tatkräftig zur Seite standen. Außerdem halfen Italien, Frankreich, Litauen, Dänemark, Norwegen, Portugal, Österreich, Grönland und Finnland. Die Einsätzstärken, die von der EU gesandt wurden, zählten zu den größten Aktionen überhaupt. Schweden hatte nicht genügend Löschflugzeuge zur Verfügung aufgrund der gigantischen und ungewöhnlichen Ausmaße der Brände und war somit wirklich auf internationale Unterstützung im Kampf gegen die Flammen angewiesen.

Ausblick: Das wird 2019 in Schweden geschehen

  • Ab Januar 2019 wird die TV-Gebühr pro Haushalt durch eine allgemeine Steuer pro Person ersetzt.
  • Neue Regierungsbildung mit der endgültigen Regierung – das eindeutige Datum steht allerdings noch nicht fest.
  • Zahnarztbesuche für alle bis 23 Jahre kostenlos ab Januar 2019.

Deine Meinung ist uns wichtig

*