Schweden ist alles – außer langweilig

Oliver, ein bekennender Schwedenfan aus Deutschland, berichtet darüber, was ihn an Schweden so fasziniert und warum er dieses Land und seine Leute liebt:

„Hela året har jag väntat på: Juni, Juli, Augusti!“ Wie bitte? Ich lache und übersetze die von Per Gessle gesungene Zeile: „Das ganze Jahr habe ich drauf gewartet: Juni, Juli, August.“ Das ist nämlich die schönste Zeit in Schweden.

Seit meinem ersten Schwedenurlaub bin ich bekennender Schwedenfan und wenn ich nicht mindestens einmal im Jahr in diesem Land bin, geht es mir schlecht. Eine Leidenschaft, eine Sehnsucht nach dem skandinavischen Land treibt mich immer wieder gen Norden.

Es ist die Art der Schweden, die mich fasziniert. Nirgendwo auf der Welt habe ich so aufgeschlossene Menschen kennen gelernt. Sie sind einfach unglaublich freundlich und zeigen aufrichtiges Interesse an Gästen. Mein Aussehen hat dazu geführt, dass ich bereits beim ersten Urlaub auf einem Campingplatz in Südschweden für einen Einheimischen gehalten und auf schwedisch angesprochen wurde. Das passiert mir auch heute noch … mit dem Unterschied, dass ich mich heute in der Landessprache unterhalten kann.

Meine Freunde sagen, dass sich mein Gesichtsausdruck ändert, wenn ich von meinen Reisen in Schweden erzähle. Ja, manchmal kann ich meine Begeisterung einfach nicht verbergen – möchte ich auch gar nicht. Schweden bietet einfach alles: Sandstrand, Kieselstrand, Berge im Norden, Seen, Wald… Alle paar Kilometer bietet sich ein völlig anderes Landschaftsbild. Manchmal werde ich gefragt, ob es denn überhaupt keine Nachteile, keinen überteuerten Alkohol oder Unmengen von Stechmücken gibt. Hehehe… ja, die Mücken nerven schon. In meinem ersten Urlaub – ich saß grad mit einem Glas Cidre an einem See und wollte eigentlich nur den Abend genießen, kassierte aber mehr als 20 Mückenstiche innerhalb einer Stunde. Trotzdem konnte mir auch diese Attacke mein Lieblingsland nicht vermiesen. Es ist halt einfach toll hier. Ist doch klar, dass es auch den Mücken gefällt ;)

Tja, zum Glück habe ich ein kleines bisschen Schweden direkt vor der Haustür hier in Deutschland und kann mir die Wartezeit bis zum nächsten Urlaub zwischendurch etwas verkürzen: IKEA. *zwinker*. OK, genug Klischees gequält… Schweden ist aber auf jeden Fall eine Reise wert – auch für ein verlängertes Wochenende, z.B. für einen Städtetrip nach Stockholm oder Göteborg.


Deine Meinung ist uns wichtig

*