Das schwedische Fest des Jahres: Valborg in Uppsala

Man könnte es getrost als DAS Fest des Jahres in Uppsala bezeichnen – Valborg. Mindestens 30 000 Menschen werden auf den Straßen Uppsalas zu diesem Ereignis erwartet. Valborg findet jedes Jahr am 30. April statt und wird an sich in ganz Schweden gefeiert, am meisten jedoch in den bedeutenden Studentenstädten, so etwa in Uppsala und Lund.

Tradition ist, sich in einem der Parks der Stadt, etwa im Stadtpark, niederzulassen und zumindest den Vormittag da zu verbringen. Das mag jetzt nicht nach etwas Besonderem klingen, doch kann man sich solche Menschenansammlungen in einer schwedischen Stadt kaum vorstellen. Dazu wird natürlich getrunken, getanzt und einfach gefeiert. Anschließend gibt es je nach Stadt unterschiedliche Aktivitäten, besonders bekannt ist der sog. “Champagnegalopp” in Uppsala, bei dem sich die TeilnehmerInnen mit Sekt übergießen und einfach Spaß haben.

Zu Beginn des Tages an Valborg ist es in Uppsala Brauch, dass sich die Studenten in selbstgebauten Booten bzw. Flößen in die Fluten des Fyrisån wagen und diesen entlang paddeln. Dieses Ereignis lockt unzählige Menschen bereits in den recht frühen Morgenstunden zum Fluss, um die besten Plätze zu ergattern. Dazu wird geschmaust und Sekt getrunken (à la Sektfrühstück).

Es geht nass her! Das traditionelle Valborg-Bootrennen in Uppsala

Wer denkt, das wäre es, der irrt. Am frühen Abend bzw. später am Tag geht es mit dem fröhlichen Feiern weiter und der Tag wird entweder mit speziellen Clubs, diversen anderen Parties oder einem speziellen Ball abgeschlossen.

In Uppsala bereitet man sich bereits einige Zeit davor auf dieses Fest des Jahres vor. Die Valborg-Stimmung kann man also bereits sehr früh spüren. Da an diesem Tag der Systembolaget nahezu überall geschlossen hat, pilgern hunderte, um nicht zusagen tausende, Menschen zum Alkohol-Geschäft, um sich mit dem nötigen Flüssigen zu versorgen. Denn das wird man brauchen. Geheimnis ist es ja keines, dass die Schweden dem Alkohol nicht abgeneigt sind (welches Volk ist das schon..).

Für Besucher, Urlauber und v.a. auch für die jährlichen Austauschstudenten ist Valborg ein ganz besonderes Ereignis, das mit Spannung und Neugierde erwartet bzw. gar herbeigesehnt wird. Valborg treibt definitiv die schwedische Feierkunst auf die Spitze.

Auch am Tag davor und am Tag nach Valborg bekommt man einiges geboten. Der Tag vor Valborg wird als “Kvalborg” bezeichnet und mit ihm wird das traditionelle Valborg-Feiern quasi eingeleitet. Abgerundet wird das Ganze dann am 1. Mai, wo man es dann wieder ein wenig ruhiger angeht und sich von den Strapazen der vergangenen Tage erholt.

Weitere Informationen rund um Valborg sowie traditionelle Aktivitäten dieser schwedischen Festzeit finden sich hier auf einem der Blogs auf sweden.se: Valborg (Englisch)

Fotos zum “Wahnsinn in Uppsala”, wie man Valborg auch bezeichnen könnte, folgen bald.


Deine Meinung ist uns wichtig

*