Informationen zur Besichtigung von Schlössern in Schweden

Mit mehr als 70 Schlössern ist Schweden eines der mit Abstand interessantesten Länder für Schlossliebhaber. An der Spitze der Schwedischen Schlösser befinden sich die drei Königsschlösser in Schweden: das königliche Schloss, Schloss Drottningholm sowie die Sommerresidenz Solliden. Jedes Schloss bietet seinen eigenen, geschichtsträchtigen Schwerpunkt.

Mit einem meist angegliederten Museum oder einem Schlossgarten lädt jedes Schloss des Landes zu einem langen und intensiven Aufenthalt ein. Bei vielen Schlössern ist das touristische Interesse durch die historischen wie baulichen Geschichten sehr hoch. Zu beachten ist allerdings, dass die heutige Nutzung der Schlösser unterschiedlich und individuell ist.

Erleben Sie Kronprinzessin Victoria und den Rest der schwedischen Königsfamilie mittels einer Schlossbesichtigung

Stehen die einen Schlösser dem Tourismus vollständig zur Verfügung, so gibt es auch solche, die in privater Hand sind oder zeitweise bis ganzjährig von der Schwedischen Königsfamilie genutzt werden.

Hinweise zur Schlösserbesichtigung in Schweden

Bei der Besichtigung der Schlösser Schwedens bieten sich eine weitflächige Vorabrecherche und das Festlegen einer Besichtigungsroute an. Hierbei ist es hilfreich, wenn Sie Ihre Schwerpunkte nach historischen, sozialpolitischen oder architektonischen Aspekten auswählen.

Vorteile durch die hohe Anzahl an Schlössern in Schweden:

- In kurzer Zeit können die unterschiedlichsten Schlösser besichtigt werden.
- Eine mehrtägige Schlösserreise kann leicht geplant werden und zu einem intensiven Reiseerlebnis führen.
- Sie erhalten einen umfangreichen Einblick in die Geschichte des Landes Schwedens und das Leben der Schwedischen Königsfamilie.

- Viele Schwedische Schlösser sind in das aktive, soziale Leben der Schweden eingebunden. Unter anderem können Sie zum Geburtstag der Schwedischen Kronprinzessin Victoria am Schloss in Solliden der im Freien stattfindenden Geburtstagsfeier beiwohnen.

Reiterparade der Garde vor dem königlichen Schloss in Stockholm

Nachteile bei der Besichtigung der Schwedischen Schlösser:

- Schlösser in privater Hand sind nicht begehbar.
- Schlösser wurden als Hotel umfunktioniert und haben mitunter an ihrer ursprünglichen Ausstrahlung verloren.
- Bestimmte Bereiche im Schloss sind aufgrund von Renovierungsarbeiten nicht begehbar. Um Enttäuschungen vor Ort zu verringern, lohnt es sich vor der Anfahrt nach Besichtigungseinschränkungen durch Renovierungsarbeiten zu fragen.

Während einer Besichtigung zu beachten:

- Die Besichtigungszeiten sind nicht für jedes Schloss gleich.
- Bei Interesse an Führungen sollten vorab die Termine, Preise, Führungsschwerpunkte und die angebotenen Sprachen in Erfahrung gebracht werden.
- Bei der Besichtigung der Schlösser gelten die jeweiligen Aushänge zur Hausordnung. So ist das Fotografieren mit Blitzlicht, das Essen im Schloss oder das Mitführen eines Hundes in den meisten Fällen untersagt.
- Fragen Sie nach Rabatten oder Aktionen für Touristen, Gruppen oder Kinder.


Deine Meinung ist uns wichtig

*