Herbst in Schweden – eine magische Zeit

Leicht feuchte, frische Luft und eine noch milde Brise in der Luft, die sanft um das Gesicht streichelt und einen wohlig umhüllt. Es ist früher Vormittag in Schweden und kaum eine Menschenseele scheint unterwegs zu sein, hie und da der Laut eines Kindes, das seiner Mama mitteilt, dass es Pilze gefunden hat. Tau und leichter Nebel umhüllen den Wald und machen jeden Atemzug zu einem Erlebnis, das nicht enden soll. Der Wald ist in rotgoldene und tiefgrüne Farben gehüllt und scheint noch zu schlafen. Ein in Nebel gehüllter Wald nach leichtem Regen ist ein magisches Szenario und zu dieser Jahreszeit in Schweden besonders ans Herz zu legen.

Schwedische Natur im Herbst erleben

Mystischer Wald in Schweden im Herbst

Der Herbst ist eine wundervolle Zeit, nicht zuletzt in Schweden. Farbenpracht und die letzten Veränderungen im Zyklus der Natur, bis diese in ihren “Winterschlaf” verfällt, versetzen einen in eine ganz eigene Stimmung. Es scheint, als wolle die Natur mit dem Herbst nochmal mit aller Kraft deutlich machen, wozu sie in der Lage ist.

Diese Bildergalerie fasst ein paar herbstliche Eindrücke in Schweden zusammen, wie sie sich unlängst bei einem Spaziergang in herbstlicher und doch milder Luft nach einem leichten Regenguss offenbart haben.

Bildgalerie: Herbstliche Magie in Schweden

Welche Jahreszeit empfiehlt sich am besten für einen Urlaub in Schweden?

Für einen Urlaub oder längeren Aufenthalt in Schweden wird oftmals der Sommer als die beste Jahreszeit angesehen. Eventuell auch der Winter, wenn man die typische Winteridylle beispielsweise in den nördlicheren Teilen des Landes genießen möchte. Der Herbst in Schweden darf jedoch keinesfalls vernachlässigt werden, v.a. da es sich hier um ein Land mit weiten Waldflächen handelt und die Farbpracht des Herbst sich hier in Fülle offenbart.

Herbstliche Eindrücke hinterlassen oftmals mehr Spuren im Betrachter als jene von anderen Jahreszeiten. Welche Gefühle vermitteln die Fotos in diesem Artikel? Vermutlich eine gewisse Mystik gepaart mit Wohlbehagen und dem Gefühl, hier würde man sich gerne für einen Spaziergang befinden. Voila! Hier haben wir mindestens einen Grund, warum der Herbst eine vortreffliche Jahreszeit für einen Urlaub in Schweden ist!

Mystik in schwedischem Wald

Herbstliche Aktivitäten in Schweden: Pilze sammeln im Wald

… etwa Pfifferlinge bzw. “Eierschwammerl”

Pfifferlinge gibt es in den schwedischen Wäldern im Spätsommer und Herbst zuhauf. “Kantareller” bzw. “Trattkantareller” (letztere gibt es auch noch länger in den Herbst hinein) heißen die begehrten Pilze auf schwedisch. Eine Übersicht über sämtliche essbaren und nicht-essbaren bzw. giftigen oder gar lebensgefährlichen Pilze wird hier nicht geboten, da kann man sich auf svampguiden.com wesentlich besser informieren. Der Fliegenpilz, den Sie vermutlich in den obigen Bildern entdeckt haben, darf freilich auf keinen Fall verzehrt werden. Neben der knallig roten Variante gibt es in Schweden aber beispielsweise auch völlig weiße Fliegenpilze, die man als Laie vermutlich mit Champignons oder ähnlichen Pilzen verwechseln könnte. Vorsicht also beim herbstlichen Pilzesammeln!


Deine Meinung ist uns wichtig

*