Der Jahreswechsel in Schweden – Jahresrückblick auf 2012

Das Jahr geht zu Ende. Wie so oft wird das vergangene Jahr revuepassiert und Bilanz gezogen. Was ist 2012 so alles geschehen? War es ein bedeutendes Jahr für Schweden? Im Folgenden versuchen wir, eine Auswahl wichtiger Meilensteine des Jahres 2012 in Schweden für Sie zusammenzufassen.

Das ist 2012 in Schweden geschehen

Saab-Konkurs

Der Beginn des Jahres wird vom Konkurs des Autobauers Saab überschattet. Der Kampf ums Überleben ist im Dezember 2011 zu Ende gegangen, nachdem keiner der letzten Käufer oder Interessenten Saabs in den letzten Jahren viel für die Marke tun konnte. Das Schicksal war scheinbar schon länger besiegelt gewesen. Schade.

Auch Julian Assange zu Beginn des Jahres noch ein Thema

Um die Anschludigungen rund um Julian Assange ist es – zumindest in Schweden – immer ruhiger geworden. Debatten und Prozesse wegen anderer Delikte sind freilich immer wieder aktuell.

Die Sexskandale rund um König Carl Gustaf verlieren zu Beginn von 2012 allmählich an Medienpräsenz

Auch diese Geschichten haben sich beruhigt und stattdessen Raum für die erfreulicheren Ereignisse des schwedischen Königshauses gelassen. Siehe die nächsten beiden Punkte.

Geburt von Prinzessin Estelle, Tochter von Victoria und Daniel

Dies kann ohne Zweifel als das bedeutendste Ereignis des Jahres 2012 für das schwedische Königshaus angesehen werden. Die kleine schwedische Prinzessin Estelle erblickte am 23. Februar das Licht der Welt. Für Mutter Kronprinzessin Victoria und deren Mann Daniel Westling ist sie das erste Kind. Der königliche Nachwuchs wurde sehnsüchtig erwartet, ähnlich wie es für die englischen Royals William und Kate im Moment ist.

Verlobung von Prinzessin Madeleine sowie Festlegung des Hochzeitstermins

Ein weiteres Highlight aus dem schwedischen Königshaus. Prinzessin Madeleine hat sich mit ihrem Freund Chris O’Neill verlobt. Der Hochzeitstermin steht mittlerweile auch schon fest: Am 8. Juni soll geheiratet werden, so das Königshaus.

Thema Atomkraft in Schweden wieder debattiert – Reaktor wurde abgeschaltet

Im AKW Ringhals in der Nähe von Göteborg wurde nach einem Wasserschaden ein Reaktor abgeschaltet. Damit flammt natürlich das Thema Atomkraft erneut auf. Für den Ausstieg aus der Atomkraft fordert der schwedische Energiekonzern Vattenfall 3,5 Mrd. Euro. Zwei in Deutschland betriebene Atomkraftwerke stehen nämlich seit Längerem still.

Fußball: Schwedens historisches 4:4 gegen Deutschland

Auch dieses Ereignis muss in einen Jahresrückblick integriert werden, denn aus sportlicher Hinsicht war es wohl eines der absoluten Highlights. Nach anfänglichem Rückstand arbeiten sich die Schweden in der zweiten Halbzeit eisern ins Spiel zurück und schaffen buchstäblich in letzter Sekunde den 4:4-Ausgleich.

Zlatan Ibrahimovic, ohnehin ein Nationalheld in Schweden, avanciert nun endgültig zur Gottheit, nicht nur im Fußball. Das Wort “zlatanieren” hat mittlerweile Einzug in das schwedische Wörterbuch gehalten, und bedeutet soviel wie “stark dominieren” (Quelle: spiegel.de).

Wirtschaft & EU: Schwedens Ausstieg aus der Banken-Union

Der schwedische Finanzminister Anders Borg hat kundgetan, Schweden werde bis auf Weiteres einer europäischen Banken-Union fernbleiben. Eine Voraussetzung für den Beitritt Schwedens in eine solche Union wäre eine gewisse Garantie für ausreichendes Mitspracherecht bzw. ein Schutz für Mitgliedsländer außerhalb der Eurozone. Dieser Vorschlag ist legitim, schließlich ist Stockholm außerhalb der Eurozone das zweitgrößte Bankenzentrum. Dem Euro gegenüber ist die Mehrheit der Schweden nach wie vor skeptisch.

Sicherlich gibt es noch andere wichtige Ereignisse, die 2012 für Schweden relevant waren und hier keine oder zu wenig Erwähnung gefunden haben, doch ist diese Zusammenfassung kein Ranking hinsichtlich Wichtigkeit.

Alles in allem war es ein ereignisreiches Jahr in Schweden. Mit Ende der Saab-Krise ist allerdings zu Beginn des Jahres ein wenig Ruhe eingekehrt, doch gab es natürlich auch andere Geschehnisse, die für Aufsehen oder Medieninteresse gesorgt haben – genau wie jedes Jahr!

In diesem Sinne:

Gott Nytt År 2013!


Deine Meinung ist uns wichtig

*